Montag, 21. September 2015

Ziel erreicht

Heute haben wir bis 14.30 Uhr geschlafen, Ortszeit 7.30 Uhr. Nach einem süßen Frühstück sind wir zur nächsten Bank gegangen um unsere Euros in Soles zu tauschen. Am einem der zahlreichen Pollostände wurde wir mit einem schallend lachendem Hola begrüßt. Die dort arbeitenden Frauen hatten anscheinend großen Spaß an ihrer Arbeit und unserem aussehen. Auf dem Rückweg gab es dann noch ein Foto und wir konnten unsere erste Postkarte verschenken.



Zurück im Hostel wurde die Show einmal durchgestellt um grundlegendes wieder in Erinnerung zu rufen. Wir sind frohen Mutes und freuen uns auf unseren ersten Auftritt.
Ist dies die Tour der verspäteten Flüge? Dieses mal waren es nur 60 min. die wir auf den Abflug warten mussten. Zunächst stellten wir uns jedoch am falschen Check in an. In der Warteschlage stehend kam ein Polizist und kontrollierte die Pässe verschiedener Wartender. Bei uns waren es nur Andreas und ich die kontrolliert wurden.


Hier, wir auch später im Flieger kam die Frage von Einheimischen: Where you cam from? Germany. Oh Bayern Munich und Pizaro.
Am Flughafen in Cajamarca wurden wir von Christa, der Gründerin verschiedener Behinderteneinrichtungen im Raum Cajamarca empfangen. Sie kommt ursprünglich aus Husum und ist vor 40 Jahren im Rahmen ihrer Tätigkeit beim Deutschen Entwicklungshilfeministerium beauftragt worden hier Hilfsprojekte zu entwickeln und ist geblieben. Dazu gehört auch unser Hotel das von Blinden und Gehörlosen Erwachsenen betrieben wird.


Nach einem Kaffee und der Besprechung unseres Auftrittsplans neigt sich der Tag dem Ende zu. Auf Grund der Nähe zum Äquator geht die Sonne um ca. 6.00 Uhr auf und um ca. 18.00 Uhr wieder unter.

Übrigens ist hier heute Frühlingsanfang.

Gute Nacht.
Heiko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen